Unterwegs

Snacks around the corner

Mit etwa 100 Produkten lockt die Snackkurve in der unteren der beiden Etagen der neuen Kaufland Filiale direkt am Alexanderplatz in Berlin-Mitte die eilige Kundschaft an. Begehrt sind laut dem Personal hinter der Theke vor allem die „Hot Snacks“, die gern mitgenommen und frisch verzehrt werden. Von 6 Uhr morgens bis 20 Uhr abends werden in den drei Öfen unter anderem die Brote, Baguettes, Brötchen, Croissants und Snacks gebacken. Anschließend wird die Theke ständig nachgefüllt, sodass durchgängig frische Ware angeboten werden kann. Insgesamt kann der Kunde unter rund 25 Sorten Brötchen, 25 Sorten Gebäck, 20 Sorten Brot und 20 Sorten Snacks (darunter allein 10 Sorten Hot Snacks) sowie 6 Sorten Baguette wählen.

Das Angebot kann sich sehen lassen und ist zudem mit den vielen Sonderangeboten auch noch günstig. Discountbillig gab es am Tag unseres Besuchs beispielsweise die Kaisersemmel für 14 Cent, die Doppelbrötchen für 29 Cent, den Käse-Twister mit Emmentaler für 75 Cent oder das Schinken-Croissant mit Käsecreme für 79 Cent. Über 2 Euro kommt das einzelne Produktangebot kaum hinaus. Lediglich das Buchweizenbrot mit Walnüssen gab es beispielsweise für 2,29 Euro.

Kaufland hat sich mit der Filiale am Alexanderplatz auf rund 4.000 Quadratmeter breit gemacht und bietet im Untergeschoss eher die To Go-Abteilung als das komplette Warenhausangebot. Das finden die Kunden im Obergeschoss, in das eine Rolltreppe führt. Angeboten werden hier Kaffee & Tee, Fertiggerichte, Frisch & Gekühlt, Ketchup & Senf, Nährmittel, Konserven, Snacks & Süßwaren, Tiefkühlprodukte, Cerealien, Fisch (SB), Fleisch (SB), Wurst (SB), Käse (SB) sowie an den Bedientheken. Außerdem finden die Kunden Non-Food, Tiernahrung, Drogerieartikel, Wein & Spirituosen, Vegetarisch & Vegan sowie Produkte aus aller Welt.

Previous Post

You Might Also Like